Manuelle Therapie (MT)

    Nicht selten entstehen Schmerzen, Bewegungseinschränkungen oder Haltungsschäden aufgrund von Gelenkblockaden, bei denen die Gelenkpartner (Knochen) nicht mehr in ihren physiologischen Bewegungsachsen und Ebenen stehen.

    Es sind nicht nur Traumata wie Stürze oder äußere Gewalteinwirkungen, die Blockaden verursachen können. Alltägliche, sich ständig wiederholende Bewegungsmuster und Haltungen aktivieren unsere Muskelsysteme zu einseitig. Dies kann dazu führen, dass Gelenke auf lange Sicht aus ihren natürlichen Positionen gezogen werden. Dadurch verschieben sich die Kontakt- und Reibungsflächen der Knochen und ein erhöhter Verschleiß entsteht. Arthrosen, Knorpelschäden, Bandscheibenvorfälle u.v.m. können mögliche Resultate sein.

    Auf der Grundlage einer genauen Analyse Ihres Haltungs- und Funktionsstatus werden bei der manuellen Therapie Ihre Gelenke zurück in die physiologische Grundposition mobilisiert, Blockaden beseitigt und Ihr Statikaufbau optimiert. Dadurch werden überstrapazierte Strukturen inner- und außerhalb der Gelenke entlastet und haben so die Möglichkeit zu regenerieren. Stoffwechselvorgänge können effizienter arbeiten und das betroffene Gelenk wieder ausreichend mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgen. Der Gelenkverschleiß wird reduziert.

    manuelle Therapie im Therapiezentrum Daniel Lebig